Allgemein

Das Rose X-Lite 4

Lange hat es gedauert, nun hab ich es endlich geschafft – hier findet Ihr nun meine ersten Erfahrungen mit meinem – inzwischen nicht mehr ganz so neuen – Rennrad X-Lite 4 von Rose.

In den einschlägigen Magazinen wird immer von „Langzeittest“ geschrieben und ich wunderte mich stets, wie man in so kurzer Zeit so viele Kilometer auf einem Rad abspulen kann. Nun weiß ich es – man muss sich einfach zu jeder Gelegenheit draufsetzen; und würde ich es bezahlt bekommen, wäre das alles gar kein Problem. So kamen aber in den bislang 3 Monaten mit dem Renner fast 2.500 Kilometer zusammen, zu den 500 auf dem MTB. Als Hobbysportler find ich das schon ganz gut! Aber machen mir die Kilometer auf dem X-Lite auch Spaß oder fahr ich nur, weil ich es eben habe? Das erfahrt Ihr in meinem Check!

Steckbrief Rose X-Lite 4

Das X-Lite habe ich mir ja aus mehreren Gründen ausgesucht: die Geometrie sagte mir sofort zu, ich konnte es nach meinen Wünschen aufbauen lassen und trotzdem ist es preislich weit unter einem Wert, den andere Anbieter für ein solches Geschoss aufrufen würden. Und was sind nun die Besonderheiten, die ich mir da zusammengestellt habe?

Das X-Lite 4 in Komplettansicht
Der Antrieb – Shimano Ultegra Di2 2*11, Rotor-QRings-Blätter (50/34-Ritzel) mit Wattmesser, Ultegra-Pedale
Der Ultegra-Umwerfer, dazu die 11/34-Kassette
Cockpit und Reifen – Ultegra-STI, Ultegra-Felgenbremse, Ritchy-Lenker und die neuen Continental Grand Prix 5000 auf den Rädern

Und wie ist es so?

Es war „Liebe auf der ersten Tour“. Die erste Fahrt war eine Offenbarung, nicht zu vergleichen mit meinem im Vergleich 2 Kilo schwereren Cannondale mit Alurahmen. Nicht nur das Gewicht, auch die Geometrie kommt mir entgegen, die Schaltung wuppt im Normalfall hervorragend, die Bremsen greifen prima und der Vortrieb ist allererste Sahne. Durch die 34 Ritzel vorne auf dem kleinen Blatt und 34 auf dem größten Blatt der Kassette habe ich eine 1:1-Übersetzung am Berg, was ich bislang sehr schätzte.

Natürlich hab ich auch hier Strava zum Vergleich bemüht – bereits auf meiner ersten Fahrt auf meiner bis dahin genutzten Pendelstrecke zur Arbeit war ich 2 km/h im Schnitt schneller, dies hätte sich sicherlich noch weiter verbessert, aber ich fahre inzwischen eine längere Strecke – bei der ich immer noch bei jeder Fahrt eigene Bestmarken bei Segmenten erziele und einen für mich guten Schnitt fahre (meist zwischen 30 und 31 km/h ohne jeglichen Windschatten auf 53 km).

Etwas mulmig war es mir vorab wegen der Sitzposition – aber die Angst war unbegründet. Ich stieg nicht einmal nach den 230 km beim Marathon mit Rückenproblemen am Ende ab, sondern war komplett beschwerdefrei während der Fahrt und auch danach; die Zusammenstellung des Renners scheint also für mich zu passen. Merkwürdig erscheinen für manche Mitfahrer schon mal die ovalen Kettenblätter von Rotor; dies soll dafür sorgen, dass man seine eingesetzte Kraft beim Tritt optimiert, aber ob dies so ist, kann ich weder bestätigen noch negieren; zumindest hab ich bislang keine negativen Begleiterscheinungen feststellen können. Wen interessiert, was es mit den Q-Rings auf sich hat, wird zum Beispiel bei diesem Test fündig.

Würde ich es noch einmal kaufen?

Uneingeschränkt ja; auch mit dem verbauten Wattmesser, der hervorragend funktioniert und bis dato keinen Ausfall zu beklagen hat. Ich bin mit beiden Rose-Rädern höchst zufrieden, sowohl mit den Rädern selbst als auch mit dem Service. Das klingt jetzt etwas nach Schleichwerbung, aber spiegelt meine ehrliche Meinung wieder. Daher bekommt das Carbon-Rennrad X-Lite 4 mit Felgenbremse, Ultegra Di2-Schaltung und der gewählten Übersetzung eine überzeugte 1 von mir!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s